Zum Jubiläum erklingt "Euphoria"

Euphoria kleinMit einem fulminanten Jubiläumskonzert hat der Musikverein Wilhelmskirch letzten Samstag sein 90-jähriges Bestehen gefeiert. Rund 400 Besucher in der vollbesetzten Festhalle Horgenzell erlebten einen unterhaltsamen Konzertabend. Höhepunkt war die Urauffühung des anlässlich des Jubiläums komponierten Konzertmarsches „Euphoria“.

Bereits für 18:30 Uhr hatte der Musikverein Wilhelmskirch zum Sektempfang geladen. Zahlreiche Gäste nutzten diese Gelegenheit um auf den Jubelverein anzustoßen. Die Jubiläumsausstellung im Foyer der Festhalle bot den Besuchern eine gute Gelegenheit, einen interessanten Streifzug durch die wechselvolle Geschichte des Musikvereins zu unternehmen.

Vor dem eigentlichen Konzertteil nutzte Bürgermeister Volker Restle die Gelegenheit und dankte für die Leistungen und Verdienste der Jubiläumskapelle. Dem schlossen sich Rudi Hämmerle, Vorsitzender des Blasmusikkreisverbandes Ravensburg sowie Pfarrer Marcucci in ihren Grußworten an.

Den ersten Konzertteil übernahm der Musikzug der Feuerwehr Nistertal unter der Leitung von Dirigent Gregor Groß. Zu diesem Orchester aus Rheinland-Pfalz unterhält der Musikverein Wilhelmskirch seit 40 Jahren freundschaftliche Beziehungen. Mit einem modernen und stilvollen Musikprogramm erfreute das junge Orchester die Gäste und wurde dafür mit lang anhaltendem Applaus bedacht.

Die Jubiläumskapelle Wilhelmskirch betrat zum zweiten Konzertteil die Bühne. Mit anspruchsvollen Musikstücken wie „Fiskinatura“ von Thiemo Kraas und „Tintin-Prisoners of the Sun“ verzauberten die 65 Musiker unter der Führung ihres Dirigenten Alexander Werner das Publikum. Fulminant endete dann die musikalische Darbietung der Musikkapelle Wilhelmskirch mit der Uraufführung des Konzertmarsches „Euphoria“. Der bekannte Tiroler Komponist Martin Scharnagl hat diesen eindrucksvollen Titel anlässlich des Jubiläums für den Musikverein Wilhelmskirch komponiert. Die musikalische Umsetzung gelang den Musikern hervorragend. Das Publikum belohnte die Akteure mit euphorischem Applaus. Auch Komponist Martin Scharnagl zeigte sich sehr zufrieden und freute sich über die gelungene Premiere.

Der Musikverein Wilhelmskirch wird 90!

Jubikonzert 201590 Jahre Blasmusik in Wilhelmskirch - ein Grund zum Feiern!

Seit nunmehr 90 Jahren wird in unserem kleinen Ort Wilhelmskirch musiziert. Dieses Jubiläum wollen wir mit allen Mitgliedern und Freunden, mit allen die uns verbunden sind feiern.

Wir laden Sie herzlich ein am 14. März ab 18:30 Uhr in der Festhalle Horgenzell mit einem Glas Sekt auf den 90. Geburtstag des Musikvereins anzustoßen. Besuchen Sie die Jubiläumsausstellung und genießen einen interessanten Streifzug durch 9 Jahrzehnte Vereinsgeschichte.

Euphoria - unter diesem Motto soll das Jubiläumskonzert stehen. Aus dem Griechischen stammend, bezeichnet dieser Begriff ein Gefühl des Wohlbefindens, der Lebensfreude und einer allgemeinen Hochstimmung.

Und dies ist auch der Titel des Jubiläumsmarsches den der erfolgreiche Komponist Martin Scharnagl der Musikkapelle Wilhelmskirch komponiert hat. Erleben Sie die Uraufführung dieses beeindruckenden Konzertmarsches beim Jubiläumskonzert.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch - der Eintritt ist natürlich frei!

 

Vorstandswahlen und Beitragsanpassungen beim Musikverein Wilhelmskirch

JHV

Auf ein gelungenes Vereinsjahr 2014 kann der Musikverein Wilhelmskirch zurückblicken. Neben dem Frühjahrskonzert und den Konzertreisen in den Westerwald und nach Südtirol, stand das konzertante Wertungsspiel in Amtzell im Vordergrund. Beim dortigen Kreismusikfest im Mai 2014 stellte die Musikkapelle Wilhelmskirch in der Oberstufe der Jury. Mit einer konzentrierten Leistung gelang es die Bestnote „hervorragend“ zu erzielen.

Doch auf bei vielen weiteren Terminen war die Musikkapelle präsent, wie im Bericht von Schriftführerin Lisa Meschenmoser deutlich wurde. Der Terminkalender war geprägt von kirchlichen Festlichkeiten in der Ortschaft bis hin zu zahlreichen Festzeltauftritten in Nah und Fern.

Leider musste die Kassenverwalterin Kathrin Sorg mitteilen, dass das Jahr mit einem deutlichen finanziellen Minus abgeschlossen wurde. Die Anzahl der aktiv im Verein Musizierenden ist mittlerweile auf 149 Personen angewachsen, was entsprechend höhere Kosten, gerade auch in der Jugendausbildung verursacht. Nachdem der Mitgliedsbeitrag für fördernde Vereinsmitglieder über 20 Jahre stabil gehalten werden konnte, beschloss die Mitgliederversammlung einstimmig, den Beitrag ab 2015 von 11 € auf 15 € jährlich anzupassen. Der Partnerbeitrag wird von 18 € auf 25 € erhöht.

Nach der Entlastung der Vorstandschaft durch die Mitglieder, standen Neuwahlen der Vorstandschaft auf der Tagesordnung. Bürgermeister Volker Restle leitete die Wahl souverän. Große Kontinuität prägte das Ergebnis der Wahlen. Bis auf Kassier Kathrin Sorg traten alle Funktionsträger wieder an und wurden von den Mitgliedern jeweils einstimmig im Amt bestätigt. Als Vorsitzender fungiert wie bisher Frank Brielmaier, sein Stellvertreter ist weiterhin Georg Jehle und das Amt des Schriftführers bekleidet wie bisher Lisa Meschenmoser. Als neuer Kassier wurde Anette Kessler vorgeschlagen und ebenfalls ohne Gegenstimme neu in das Amt gewählt.

In 2015 steht das 90. jährige Vereinsjubiläum im Focus. Dieses wird im Rahmen des Frühjahrskonzertes am 14. März gefeiert. Neben einer Ausstellung über die Vereinsgeschichte, wird an diesem Tag auch der zu diesem Anlass von Martin Scharnagl komponierte Konzertmarsch „Euphoria“ uraufgeführt.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.