Promenadenkonzerte am Bodensee!

HagnauDer Bodensee bildete eine wunderbare Kullisse für den Auftakt der Sommersaison der Wilhelmskircher Musikanten.

Zunächst war die Musikkapelle am 21. Mai zu Besuch in Langenargen und spielte um 20 Uhr in der Konzertmuschel beim Schloss Montfort ein stimmungsvolles Promenadenkonzert vor zahlreichen Besuchern. Dies war übrigens eine Premiere, denn die geplanten Auftritte in 2015 und 2016 konnten wegen Regen nicht stattfinden.

Am Pfingstsonntag stand dann ein Besuch in Hagnau auf dem Programm. Mit Blick auf den Bodensee unterhielt die Musikkapelle Wilhelmskirch das zahlreiche interessierte Publikum und erntete viel Applaus!

Veränderungen in der Vorstandschaft!

JHV 2017 webEinen personellen Wechsel hat es im Führungsteam des Musikverein Wilhelmskirch gegeben. Bei den Wahlen im Rahmen der Jahreshauptversammlung votierten die Vereinsmitglieder einstimmig für Moritz Kirchmann als 2. Vorsitzender und Linda Metzger als Schriftführerin. Die bisherigen Amtsinhaber Georg Jehle und Lisa Meschenmoser waren nicht mehr angetreten.

„Wir blicken auf ein erfolgreiches Vereinsjahr 2016 zurück“, stellte Vorstand Frank Brielmaier in seinem Geschäftsbericht fest. Höhepunkte waren das alljährliche Dorffest, welches sich überaus erfolgreich entwickelt hat. Blasmusik spielt hier weiterhin eine Hauptrolle, aber auch das BrassOnStage-Festival hat mittlerweile überregionale Bekanntheit erlangt. Die Oberschwäbischen Highländgames haben sich ebenfalls als Zuschauermagnet etabliert und stößt auf intensives Medieninteresse. Als Beleg hierfür sieht Vorstand Frank Brielmaier die bundesweite Berichterstattung über die Wilhelmskircher Highländgames in der BILD-Zeitung.

Eine besondere Herausforderung war die im Winter durchgeführte Restauration der Vereinsfahne. Diese konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Die restaurierte Fahne wurde im März im Rahmen eines Wunschkonzertes der Öffentlichkeit präsentiert.

Der positive Jahresverlauf 2016 wurde in den Berichten von Schriftführerin Lisa Meschenmoser und Kassenverwalterin Annette Keßler bestätigt.

Bei den turnusgemäß anstehenden Wahlen wurde Frank Brielmaier als Vorsitzender und Annette Keßler als Kassierin einstimmig im Amt bestätigt. Als Beisitzer wurden Manuela Glocker und Peter Möhrle für die nicht mehr angetretenen Georg Thoma und Alfons Madlener neu gewählt. Die bisherigen Beisitzer Christian Port, Jürgen Kaiser, Regina Reiß, Magdalena Beck und Markus Hießl sowie Josef Briegel, Alois Kidritsch und Matthias Hamm wurden wiedergewählt. Der ausgeschiedene Georg Jehle wurde für seine Verdienste zum Ehrenmitglied des Musikverein Wilhelmskirch gewählt.

Mit einem Ausblick auf das laufende Vereinsjahr beschloss Frank Brielmaier eine harmonisch verlaufene Jahreshauptversammlung.

Vereinsfahne des MV Wilhelmskirch erstrahlt in neuem Glanz

Pressebild Wunschkonzert webRund 400 Gäste durfte der Musikverein Wilhelmskirch zum Wunschkonzert am Samstag, den 25. März in der Festhalle Horgenzell begrüßen. Vorstand Frank Brielmaier erläuterte: „40 Jahre sind an unserer Fahne nicht spurlos vorübergegangen. Somit war eine Restauration dringend notwendig um die wertvolle Stickerei zu erhalten. Durch Ihre zahlreichen Wünsche haben Sie einen wertvollen Beitrag geleistet, damit wir die in Handarbeit durchgeführte Restauration finanziell stemmen konnten – dafür möchten wir uns herzlich bedanken!“ Zuvor war bereits der Fahnentrupp stolz, mit der neu restaurierten Vereinsfahne durch die Halle einmarschiert um sie den Zuschauern zu präsentieren.

Mit der Eröffnungsfanfare der Olympischen Spiele 1996 SUMMON THE HEROS begann das Konzertprogramm – dirigiert von Alexander Werner. JERICHO, ein Konzertwerk von Bert Appermont beschreibt die Schlacht der Israeliten gegen die Stadt Jericho. Stimmgewaltige Blechbläser dröhnten durch die Festhalle Horgenzell, bis die Stadtmauer von Jericho in sich zusammenbrach. Posaunist Stefan Geiger hat eine ganz besondere Beziehung zu seinem Instrument. Bei seinem Solo SINNLICHE BEGIERDE konnte sich das Publikum hiervon ein Bild machen und den virtuosen Posaunenklängen lauschen. Wer kennt DER KÖNIG DER LÖWEN nicht? Die passenden afrikanischen Rhythmen und sensationellen Melodien von Sir Elton John spielten die 65 Wilhelmskircher Musikanten. In die Pause wurden die Zuhörer mit BÖHMISCHE LIEBE, einer traditionellen Polka, verabschiedet.


Nach dem MONTANA MARSCH folgte das Highlight des Konzertabends. AT WORLD‘S END ist die Filmmusik zum dritten Teil von „Fluch der Karibik“. Dunkle Wolken ziehen über das Land, rauer Wind bläst, die Sturmglocken läuten. Ein kleiner Piratenjunge steht am Pranger und fängt leise an zu singen – dann beginnt die laute, grandiose Seeschlacht. Die Musikkapelle, allen voran der 12-jährige Piratenjunge Quirin Stützle am Solo-Gesang brachte echte Seeluft und den Geruch von abgefeuerten Kanonen in den Konzertsaal. Weitaus ruhiger war die weltbekannte Melodie von THE SECOND WALZ, komponiert von
Dmitri Schostakowitsch. Der Popsong MAC ARTHUR PARK aus den siebziger Jahren war die Basis eines neuen Musikstils – Philipp Spark machte den Song Blaskapellentauglich, vielen Dank dafür! Mit A WHOLE NEW WORLD aus dem Zeichentrickfilm Aladdin und die Wunderlampe endete ein gelungener Konzertabend.